www.feuerwehr-nettelrede.de

Bitte halten Sie Ihre Hydranten frei ...

... sonst stehen Sie uns auf dem Schlauch!

P und SchneeIn ca. 90 Prozent aller Fälle löscht die Feuerwehr Brände mit Wasser. Im gesamten Ortsbereich von Nettelrede erfolgt die Löschwasserentnahme über Hydranten aus dem Trinkwassernetz. Hier gibt es nur eine Art von Hydranten, den Unterflurhydranten. Diese befinden sich unter der Geländeoberfläche und werden bevorzugt verbaut, da sie Verkehrsbeeinträchtigungen ausschließen.

Die Stadt Bad Münder ist verpflichtet, genügend Hydranten zur Förderung von Löschwasser zur Verfügung zu stellen, damit die Feuerwehr innerhalb weniger Minuten eine Löschwasserversorgung aufbauen kann. Das Freihalten übernimmt sie allerdings nicht!


Bitte helfen Sie uns damit wir Ihnen helfen können:
  • Halten Sie Hydranten auf Straßen und Gehwegen frei und parken sie nicht darauf. Falsch abgestellte Fahrzeuge müssen erst umständlich (und meist nicht sehr vorsichtig) entfernt werden.
     
  • Befreien Sie Hydranten von Eis und Schnee. Das Freilegen und Auftauen wird im Ernstfall wertvolle Minuten kosten.

Eine Übersicht über die Nettelreder Hydranten finden Sie im Hydrantenplan



Versetzen Sie sich einmal kurz in unsere Lage:
Wir stehen im Winter vor einem brennenden Haus und könnten sofort anfangen zu löschen. Stattdessen müssen wir erst den Hydranten mit Bandmaß aufsuchen, den Schneeberg der darauf liegt wegschaufeln und den Hydranten auftauen, damit er geöffnet werden kann. Das ganze allerdings gut beleuchtet, da ja das Haus brennt.


Wir benötigen das Wasser um Hilfe leisten zu können. Vielleicht auch mal bei Ihnen.
Unterflurhydranten sind leicht über die roten Hinweisschilder zu erkennen die sich in ihrer Nähe an Mauern, Laternen o.ä. befinden:
Hydrantenschild

MACH MIT!